Lovely Work

Schönes Arbeiten, gutes Leben.

4. März 2014
von Thomas Mueller
Keine Kommentare

Alles eine Frage der Motivation! Wofür steht dieses Blog?

Nach den ersten Posts in diesem Blog ist es an der Zeit auch einmal ein paar Worte zum Zweck dieses Blogs zu sagen.
Es gibt unzählige Blogs und Websites zum Thema Management, Selbstmanagement, Führung, Organisation, Motivation von Mitarbeitern und den ganzen damit verbundenen Themen. Eigentlich ist alles gesagt, warum dann also noch ein Blog dazu? Hier möchte ich gern etwas ausholen.
Weiterlesen →

Remember The Milk Logo

20. Januar 2014
von Thomas Mueller
Keine Kommentare

Remember the Milk – Aufgaben effizient organisieren.

Die Aufgabenliste ist das Herzstück der Zeitmanagement-Tools. Wie ich es bereits in den vorausgegangenen Artikeln gesagt habe, ist es für mich eine wichtige Voraussetzung, das es nur eine Aufgabenliste gibt. Ich benutze Remember The Milk zur Verwaltung meiner Aufgaben. Warum ausgerechnet Remember The Milk? Es gibt sicher noch dutzende andere Tools, die sich ebenso eignen würden. Für mich waren die folgenden Kriterien zur Auswahl entscheidend:

  • Einfaches Web-Interface ohne viel Geschnörkel
  • Die Möglichkeit, Meta-Informationen direkt beim Erfassen der Aufgaben anzugeben (ohne klicken zu müssen)
  • Die Verfügbarkeit auf verschiedenen Geräten (Web, iPhone App, Android App)
  • Die Möglichkeit, Aufgaben per Mail zu erfassen (siehe letzter Artikel)
  • Die Verfügbarkeit eines Outlook Plugins (wozu werden wir im kommenden Artikel sehen)

Weiterlesen →

Zeitmanagement

13. Januar 2014
von Thomas Mueller
Keine Kommentare

Zeitmanagement – Der Zauber der leeren Inbox

In meinem ersten Artikel der Zeitmanagement Serie habe ich meine Zeitmanagement Methode, basierend auf Getting Things Done vorgestellt. Offen blieb dabei noch die Frage, wie ich das jetzt in die Praxis umgesetzt habe. Für mich war ein erfolgreiches Zeitmanagement wesentlich mit dem Prinzip der leeren Inbox, also dem leeren Posteingang verbunden. Ich selbst habe das Prinzip viel zu spät in die Praxis umgesetzt und erst dann festgestellt wie sinnvoll das eigentlich ist und welche großen Vorteile das bringt. Da das Prinzip für mich so wichtig ist, möchte ich es an den Anfang stellen und heute zeigen, wie ich das handhabe. Weiterlesen →

Zeitmanagement

7. Januar 2014
von Thomas Mueller
1 Kommentar

Zeitmanagement – Wie ich meinen Tag in den Griff bekomme

Vor einiger Zeit fragte mich ein Kollege, ob ich ihm ein paar Tipps zum Thema Zeitmanagement geben könne. Er habe gehört, ich würde die “Getting things done” Methodik für die Planung meiner Aufgaben anwenden und wollte von mir wissen, ob diese Methodik etwas bringt. Die Tatsache, dass ich ihm bis heute noch nicht geantwortet habe, zeigt zum einen, dass ich in Bezug auf meinem eigenen Zeitmanagement noch lange nicht am Ziel bin, zum anderen, dass die Antwort auf die Frage nicht ganz einfach ist. (Die Tatsache, dass ich die Anfrage noch immer nicht vergessen habe, verbuche ich aber auf der Positiv-Seite). Jedem, der sich für die “Getting Things Done”-Methodik interessiert, kann ich das Buch Getting Things Done. The Art of Stress-Free Productivity von David Allen empfehlen. Ich habe das auch gelesen, einmal von vorn bis hinten und mehrmals in speziellen Kapiteln. Übernommen habe ich nur einige Anregungen aus der Methodik, die ich mit eigenen (oder anderen) Methoden kombiniert habe. Zum heutigen Stand kann ich sagen, dass ich das Management meiner Aufgaben besser im Griff habe als je zuvor. Die Erkenntnisse, die mir dabei am meisten geholfen haben, möchte ich in den folgenden Posts teilen. Weiterlesen →

Stressfrei Arbeiten

19. August 2013
von Thomas Mueller
1 Kommentar

Mehr Zeit zum Leben – Fünf Tipps für effizientes Arbeiten.

Wer kennt sie nicht, die stressigen Tage. Morgens ins Büro und Abends raus. Dazwischen sind meist deutlich mehr als 8 Stunden vergangen und ich frage mich am Ende “Was habe ich heute eigentlich alles gemacht?” Wer darauf nicht sofort eine Antwort findet, sollte das als ein deutliches Zeichen für einen äußerst ineffizienten Arbeitstag werten. Zu oft hatte ich solche Tage in den letzten Jahren. Eine äußerst unangenehme Begleiterscheinung solcher Tage ist dann auch noch das negative Gefühl irgendwie überhaupt nichts auf die Reihe bekommen zu haben und den Tag mit einer größeren Aufgabenliste zu beenden, als er angefangen hat. Nun habe ich mir Gedanken gemacht und mir eine Reihe von Maßnahmen vorgenommen, die meinen Tag entspannen sollen. Weiterlesen →

Failed

5. August 2013
von Thomas Mueller
Keine Kommentare

Fehler sind die Keimzelle der Innovation

Ein  im letzten Blog-Post eingeführtes Prinzip für permanente Innovation ist der richtige Umgang mit Fehlern. Da dies aus meiner Sicht eines der wichtigsten Prinzipien ist, möchte ich heute noch etwas näher darauf eingehen.

Warum Unternehmen scheitern

Jedes Unternehmen wünscht sich Innovation, sowohl zur Optimierung ihrer Prozesse als auch zur Verbesserung ihrer Produkte. Viele Unternehmen tun sich trotzdem schwer mit der wirkungsvollen Verankerung permanenter Innovation in die Unternehmenskultur. Auch wenn das Management die Erkenntnis gewonnen hat, dass das zukünftige Fortbestehen des Unternehmens von Innovationen abhängt und verschiedene Innovationsmaßnahmen beschließt, oft bleibt der gewünschten Erfolg aus. Interessant wird es in einem solchen Fall, sich den Umgang dieser Unternehmen mit Fehler anzusehen. Oftmals wird sich über den Umgang mit Fehlern kein Kopf gemacht. Indirekt (oder auch direkt) werden Prinzipien verfolgt, um Fehler möglichst zu vermeiden. Lob und Anerkennung erhält Derjenige, der besonders erfolgreich war und ein besonders gutes Ergebnis seiner Arbeit vorweisen kann.  Nichts (oder auch Tadel) bekommt Derjenige, der einen Fehler begangen hat. Grundsätzlich ist das Streben nach Erfolg natürlich nichts Schlechtes. Allein  führt die ausschließliche Erfolgsorientierung zwangsläufig zu dem Wunsch jedes einzelnen Mitarbeiters, Fehler unter allen Umständen zu vermeiden. Und wie gelingt einem Mitarbeiter das am zuverlässigsten? Klar, indem er bekannte Wege geht und möglichst nichts Neues in Angriff nimmt.  Das Verfolgen innovativer Ansätze ist riskant und könnte auch scheitern, das steckt in der Natur der Sache. Wie soll ein Mitarbeiter aber in einer solchen Unternehmenskultur an Innovationen arbeiten?

Weiterlesen →

Innovation Sign

24. Juli 2013
von Thomas Mueller
1 Kommentar

Drei Prinzipien für permanente Innovation

Permanente Innovation  entscheidet maßgeblich über Erfolg und Misserfolg heutiger Unternehmen. Permanente Innovation ist der Schlüssel zu motivierten Mitarbeitern und begeisterten Kunden. Ich meine damit nicht ausschließlich die permanente Innovation der Produkte, Technologien oder Dienstleistunge sondern vor allem auch die kontinuierliche Verbesserung unserer Prozesse und Arbeitsweisen. Verbesserte Produkte, optimierte Arbeitsweisen, höhere Qualität – all das sind Ergebnisse gelungener Innovationen und bereiten den Weg zu begeisterten Kunden und begeisterten Mitarbeitern. Eine Herausforderung besteht darin, dass begeisterte Mitarbeiter zugleich Voraussetzung und Ergebnis von permanenter Innovation sind.  Ich denke jedes Unternehmen wünscht sich und jedes erfolgreiche Unternehmen hat begeisterte und motivierte Mitarbeiter.

Wenn permanente Innovation so wesentlich für den Unternehmens-Erfolg ist stellt sich die Frage, wie eine Innovationskultur im Unternehmen geschaffen werden kann und wie Mitarbeiter für Innovationen begeistert und damit motiviert werden können. Weiterlesen →